Foto einer Tafel, auf der G8 durchgestrichen wurden. Foto von pixabay-CC0
Foto: pixabay-CC0

Piraten erfreut über Kehrtwende der SPD in der Bildungspolitik

Mit großer Freude hat die Piratenfraktion im Landtag die Kehrtwende der SPD in der Bildungspolitik zur Kenntnis genommen. Nachdem Minister Commercon und die Große Koalition eine Rückkehr zu G9 bisher kategorisch abgelehnt haben, befürwortet die SPD jetzt ein Wahlrecht der Gymnasien, ob sie das Abitur nach acht oder neun Jahren anbieten wollen.

Jasmin Freigang - Foto: Carsten Schröder

Jasmin Freigang – Foto: Carsten Schröder

Hierzu sagt Jasmin Freigang, bildungspolitische Sprecherin der Piratenfraktion:

Es freut uns, dass Minister Commercon und die SPD ihre Blockadehaltung aufgeben wollen. Das Wahlrecht der Schulen ist ein Schritt in die richtige Richtung. Wenn die Schulkonferenz über eine Rückkehr zu G9 entscheiden kann, findet der Wille der Eltern und Schülerinnen und Schüler endlich Beachtung. Man fragt sich allerdings, warum Minister Commercon erst zwei Monate vor der Landtagswahl und unmittelbar nach einer Meinungsumfrage, in der sich die überdeutliche Mehrheit der Befragten für eine Rückkehr zu G9 ausgesprochen hat, zu dieser Erkenntnis gelangt ist. Die Zeit nach der Landtagswahl wird zeigen, ob es sich um einen echten Meinungsumschwung handelt, oder nur um ein Wahlkampfmanöver. Wir begrüßen eine Diskussion und sachdienliche Vorschläge zu dem Thema, aber für Wahlkampfmanöver ist das Thema zu wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.