Foto eines Bleistiftes mit Spitzer
Foto: Pixabay

INKLUSION – WAS LERNEN UNSERE LEHRER_INNEN?

Es gibt diverse Bereiche in der Lehrerausbildung, bei denen das Thema Inklusion eine Rolle spielt.

  • So gibt es bei der Grundschullehrerausbildung/Sekundarstufe I ein neues Wahlpflichtfach „Deutsch als Zweitsprache/Umgang mit Heterogenität“, hier sind die ersten Studierenden gerade in der Examensphase.
  • Zum Wintersemester wurde der Bereich „Individuelle Lehr-Lern-Situation / Inklusion“ konzipiert und auch
  • im Bereich Bildungswissenschaften wurden Module hinsichtlich der Inklusion hinzugefügt.

Wir wollen nun genauere Infos zu Umfang und Ausgestaltung der Inklusion darin und erste Erfahrungen damit.

Termin: Donnerstag, den 25. Februar 2016, 09:30 Uhr – Ausschuss für Bildung, Kultur und Medien

Update:
Egal, ob es um Kinder mit Beeinträchtigungen geht oder um Hochbegabte – Leher_innen müssen heute auf Vieles gefasst sein und damit umgehen können. Schülergruppen werden immer heterogener. Gut ist natürlich dabei, dass die Lehrerausbildung darauf eingeht und die Lehrkräfte im Land darauf vorbereitet. Leider ersetzt dies noch immer keine(n) Förderlehrer_in, die/der durch ihre/seine gezielte Ausbildung bestimmte Schüler_innen mit besonderen Bedürfnissen viel besser auffangen und untersützen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.